AGB
3
page-template-default,page,page-id-3,bridge-core-2.1.6,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,footer_responsive_adv,qode-overridden-elementors-fonts,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-20.3,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-148,elementor-page elementor-page-3
 

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

der Yoga Wacker Fabrik Hannah Bürckstümmer (im Folgenden Yoga Wacker Fabrik genannt)

Ober-Ramstädter Straße 96 D

64372 Ober-Ramstadt

(Postadresse: 64367 Mühltal)

 

1. Anwendungsbereich

Diese AGB gelten für sämtliche Angebote der Yoga Wacker Fabrik in den Räumen in der Betriebsstätte Ober-Ramstädter Straße 96D in 64372 Ober-Ramstadt sowie an anderen Wirkungsstätten, sofern die jeweiligen Verträge zur Teilnahme an den Angeboten nicht davon abweichen. Sie sind somit Bestandteil aller Verträge zwischen der Yoga Wacker Fabrik und Teilnehmern an Kursen, Privatunterricht, Workshops und anderer Veranstaltungen. Es wird bei Vertragsabschluss auf die AGB hingewiesen. Zusätzlich sind die AGB auf der Webseite www.yogawackerfabrik.de nachlesbar.

 

2. Teilnahme an den Angeboten

 

2.1. Teilnahmefähigkeit

Mit seiner Unterschrift unter das Anmeldeformular sowie die jeweiligen Teilnahmeverträge für die Angebote der Yoga Wacker Fabrik erklärt der Teilnehmer, dass der Teilnahme an Kursen, Workshops o.ä. keine gesundheitlichen Bedenken entgegenstehen.

 

2.2 Teilnahmeverträge

 

2.2.1 Mehrfachkarten

Mehrfachkarten sind Nutzungsverträge, die den Inhaber zu 10 Kursbesuchen berechtigen. Die Mehrfachkarten für regulär 130 € unterliegen keiner Laufzeit. Die Mehrfachkarten für regulär 110 € sind Nutzungsverträge mit einer vertraglich vereinbarten Laufzeit von 3 Monaten.

 

2.2.3 Einzelstunden – Drop-in

Einzelstunden sind Nutzungsverträge, die zum einmaligen Besuch eines regulären, offenen Kurses in der Betriebsstätte berechtigen.

 

2.2.4 Probestunden und Dreierkarten

Probestunden und Dreierkarten sind für das Testen des regulären Kursangebots gedacht. Pro Person kann eines der beiden Angebote einmalig gebucht werden.

 

2.2.5 Teilnahme an Workshops/Sonderveranstaltungen

Die Teilnahme an Workshops oder anderen Sonderveranstaltungen der Yoga Wacker Fabrik in der Betriebsstätte oder anderen Räumlichkeiten erfolgt über die Anmeldung mittels einer schriftlichen Anmeldung und der Zahlung des jeweiligen Beitrags. Die Zahlungsart ist als Überweisung festgelegt. Die Anmeldung gilt ab Eingang der Zahlung als gültig. Ist der Workshop vor Beginn nicht ausgebucht, ist eine Anmeldung und Zahlung in bar vor Ort möglich. Die Verfügbarkeit freier Plätze wird durch die Yoga Wacker Fabriküber die Webseite kommuniziert. Sollte der Teilnehmer an der Teilnahme verhindert sein, so ist dies per Email mitzuteilen. Bei einer Absage bis zu zwei Wochen vor Workshop-Beginn wird der volle Preis abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 5,00 Euro erstattet. Bei einer Absage bis zu einer Woche vor Workshop-Beginn werden 50% des Preises erstattet. Bei einer Absage bis zu 24 Std. vor Workshop-Beginn oder wenn keine schriftliche Absage ausgesprochen wird, gilt die Teilnahme als erfolgt und die Yoga Wacker Fabrik darf den Beitrag einbehalten.

 

2.2.6 Preise

Es gelten die jeweilig auf den Verträgen sowie auf der Webseite ausgewiesenen Preise. Die Yoga Wacker Fabrik behält sich vor die Preise zu ändern. Die Preisänderungen betreffen keine laufenden Verträge, deshalb berechtigen sie den Teilnehmer auch nicht zu einer außerordentlichen Kündigung. Die Umsatzsteuer oder mögliche andere Verkehrssteuern sind davon ausgenommen. Sollte der Gesetzgeber die Höhe der Umsatzsteuer ändern oder andere Verkehrssteuern erheben, wirkt sich diese Änderung auf alle (also auch laufende Verträge) aus. Die Teilnehmer werden von der Yoga Wacker Fabrik darüber per Email im Voraus in Kenntnis gesetzt. Auch in diesem Fall ist der Teilnehmer nicht zur außerordentlichen Kündigung berechtigt.

 

2.3 Nutzung der Räumlichkeiten

Die Nutzung von Räumlichkeiten und Angeboten der Yoga Wacker Fabrikerfolgt für die Teilnehmer auf eigene Gefahr. Die Yoga Wacker Fabrik haftet nur im Falle der groben Fahrlässigkeit oder des Vorsatzes für Schäden der Teilnehmer.

 

Ebenso wird keine Haftung für die von Teilnehmern mitgebrachten Wertgegenstände übernommen. Die Teilnehmer werden hiermit dazu aufgefordert, Ihre Wertgegenstände mit in den Yoga Raum zu nehmen. Die Hausordnung ist zu beachten.

 

3. Personenbezogene Daten

Sämtliche Teilnehmer werden hiermit darauf hingewiesen, dass ihre personenbezogenen Daten nach Vertragsabschluss zu Bearbeitungszwecken gemäß der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes elektronisch gespeichert werden. Die Teilnehmer erklären sich in diesem Umfang mit der Bearbeitung und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten einverstanden, und verpflichten sich, Änderungen dieser Daten von sich aus mitzuteilen. Dies gilt insbesondere für ihre Bankverbindungen im Falle von Lastschrifteneinzugsvereinbarungen und der Anschrift.

 

4. Änderung des Angebotes/Öffnungszeiten

Die Yoga Wacker Fabrik behält sich vor, das Kursangebot, den Stundenplan, die Öffnungszeiten und den Ort der Kursdurchführung zu ändern.

 

Ebenso kann die Teilnehmerzahl von Kursen beschränkt werden, wenn dies für den ordnungsgemäßen Ablauf der Kurse erforderlich ist.

 

Im Falle von Krankheit, Urlaub oder anderweitiger Verhinderung von Lehrern, wird versucht, eine Vertretung für den jeweiligen Kurs zu organisieren. Sollte dies ausnahmsweise nicht gelingen, so kann ein Kurs auch ausfallen.

 

Schließungen der Yoga Wacker Fabrik im Falle von Renovierungsarbeiten sowie Sonderöffnungszeiten bei gesetzlichen Feiertagen werden per Email oder Website angekündigt.

 

5. Sonstiges/Salvatorische Klausel

Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen dieser AGB und sämtlicher Mitgliedschaftsverträge bedürfen der Schriftform.

 

Gerichtsstand für sämtliche Auseinandersetzungen ist 64372 Ober-Ramstadt.

 

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt